April 2017 - Astro

von

Astros Vorgeschichte ist furchtbar
Astro hatte eine Familie in Portugal, die ihn, wie so oft in südlichen Ländern, morgen zur Gassirunde einfach alleine rausgelassen wurde. Leider lief er auf die Straße und ein Auto erfasste den kleinen Kerl. Seine Besitzer brachten ihn zum Tierarzt und wollten ihn einschläfern lassen, doch der Tierarzt entschied sich dagegen, brachte ihn in die Tierklinik nach Lissabon, wo er aufwendig operiert wurde. Ein Vorderbein war gebrochen und völlig zerschmettert, so dass dies teilweise amputiert wurde und eine Platte eingesetzt um dies zu halten. Ein Hinterbein war ebenfalls gebrochen und die Hüfte deformiert, so dass der Hüftknochen entfernt wurde. Eine riesen Operation und lange Tierklinikaufenthalt folgten und danach kam er nach all den Bemühungen doch wieder ins Tierheim.
Bei unseren Portugaltrips und Besuchen im Tierheim Beja fiel er uns dann natürlich auf und wir entschieden uns, ihm in Deutschland eine neue Chance zu geben.

Bei uns angekommen zeigte sich aber, dass alle Bemühungen eher eine in Frage zu stellende Aktion war. Astro muss einen schlimmen Unfall gehabt haben. Schwer verletzt landete er bei Tierschützern, die ihn in die Tierklinik nach Lissabon brachten. Dort wurde das verletzte Beinchen auf fragwürdige Weise zusammengeschustert. Eine Platte wurde eingesetzt, um die aneinander gesetzten Knochen zu halten. So eine Operation wäre in Deutschland niemals gemacht worden, denn hier angekommen stellte sich schnell heraus, dass die Platte gar nicht passend ist und er wahnsinnige Schmerzen in dem Bein hat. So schlimm, dass er sich dieses fast komplett aufgebissen hat. In Absprache mit unserer Tierärztin haben wir uns nun entschlossen, das Beinchen komplett zu amputieren. Zwar ist seine Hüfte ebenfalls nicht in Ordnung und er muss ein neues Laufen erlernen, dennoch möchten wir ihm diese Chance noch geben, da er so ein fröhlicher, gut gelaunter, freundlicher Kerl ist. Nach der Operation sind die Schmerzen hoffentlich endlich weg und wir hoffen er hat noch viele Jahre eine glückliche Zeit.

Zurück

Bilder und Texte Copyright by Viva la Hund e.V. / Natalie Plagemann