Vermittlungsablauf

Viva la Hund e.V. ist ein gemeinnützig arbeitender eingetragener Tierschutzverein. Wir sind nicht vergleichbar mit einem Tierheim, wo alle Tiere zentral auf einer Anlaufstelle untergebracht sind und man gleich mehrere Tiere besuchen könnte. Wir arbeiten bewusst nur mit Pflegestellen zusammen. Was bedeutet, dass unsere Tiere in einen normalen Familienalltag integriert werden und verteilt auf verschiedenen Pflegestellen leben. Hier sehen wir unsere Stärken, da das Tier eng in unserem Verband lebt und wir charakterliche Stärken und vielleicht auch Schwächen schnell erkennen und gezielt damit arbeiten können. Auch kennen wir die Tiere immer nur aus Tierheimsituationen und können hier dann sehen wie sie sich im „normalen Leben“ verhalten. Interessenten können direkt die jeweiligen Pflegestellen kontaktieren, um mehr Infos über das Tier zu erfahren, aber auch Fragen von unserer Seite gestellt bekommen und natürlich Besuchstermine vereinbaren. Bevor ein Tier bei uns ausziehen darf, lassen wir eine Vorkontrolle bei den Interessenten durchführen. An erster Stelle stehen unsere Schützlinge und auch wir wollen ein sicheres Gefühl haben, wenn wir ein Tier in andere Obhut übergeben. Nach positiver Vorkontrolle und Sympathie zwischen Hund und Mensch sollten dann ein Auszug ins neue Leben nichts mehr im Wege stellen.

Vermittlungsgebühren

Auch wir bekommen kein Tier umsonst! Um ein Tier ordnungsgemäß nach Deutschland zu verfrachten bedarf es viel Vorbereitung. Die meisten Kosten entstehen schon vor Abreise. Jedes Tier was aus dem Ausland zu uns kommt muss für die Einreise nach Deutschland Auflagen erfüllen. Wir melden jedes Tier vorher unserem Veterinäramt via Traces-Bescheinigung an. Kosten entstehen für notwendige Impfungen, Pässe, Gesundheitszeugnisse, Floh -und Wurmkuren. Kastrationen, die in den meisten Fällen vor Ort gemacht werden (Kastrationsprojekte werden durch uns durchgeführt und finanziert). Transportkosten fallen an. Nachimpfungen, Entwurmungen, evtl. nötige Tierarztbesuche in Deutschland müssen berücksichtigt werden. Der ein oder andere Hund kommt vielleicht auch mal mit einem größeren gesundheitlichen Problem/Gebrechen zu uns und soll gut versorgt werden. Wichtig ist uns auch, dass ein Mittelmeercheck vor einer Vermittlung bei erwachsenen Hunden durchgeführt. Mittelmeercheck haben unsere Auslandshunde ab einen Alter von 8-10 Monaten (Ausnahmen eingeschlossen).

Unsere Hunde sind gechipt und haben einen gültigen EU-Ausweis.

Rechnen Sie einmal hoch, was sie zahlen würden, wenn Sie diese Kosten selbstständig zahlen müssten, man käme weitaus auf mehr als auf unsere Gebühr.

Unsere Vermittlungsgebühren im Detail:

  • Unsere Hunde: 350,00 Euro
  • Unsere Katzen: 130,00 – 250,00 Euro

Natürlich decken diese Beiträge nicht all unsere Kosten. Daher sind wir sehr dankbar, wenn die ein oder andere Übernahmegebühr etwas höher ausfällt.
Für die reinen Schutzgebühren können wir keine Spendenbescheinigungen ausstellen, für jede zusätzliche Spende schon.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Ratenzahlungen anbieten können. Die Anschaffung eines neuen Familienmitgliedes sollte wohl überlegt sein und auch die Kosten, die auf einen zukommen sollten gut kalkuliert sein.
Ebenfalls geben wir kein Tier „auf Probe“ mit. Es handelt sich hier um ein Lebewesen.