Dezember 2019 - Pili

von

Durch einen befreundeten spanischen Tierschutzverein sind wir gefragt worden, ob wir hier evtl helfen können. Eine spanische Zuchtstätte wurde geschlossen und alle Hunde mussten irgendwie untergebracht werden.
Natürlich haben wir hier sofort Hilfe angeboten und so haben wir für einige Hunde die Erstversorgungs- und Kastrationskosten übernommen. Die Hunde sind allesamt in einem Zustand, der nur die Funktion des Überlebens aufrecht hielt und um Welpen zu produzieren. Da solche Hunde, alle zwischen 4 - 6 Jahre, in Spanien so gar keine Chance auf ein schönes zu Hause haben, haben wir auch die Übernahme einiger Hunde angeboten. 7 Zucht-Hündinnen sind am letzten Wochenende zu uns gekommen. Die, die es augenscheinlich am ärgsten getroffen hat, ist die kleine Yorki-Hündin Pili, obwohl Erstversorgt und kastriert, hat niemand bemerkt, dass ihr Vorderbein scheinbar schwer verletzt ist. Hier angekommen hat unsere Pflegestelle die Maus sofort einem Tierarzt vorgestellt und es ergab sich eine katastrophale Diagnose. Das Bein hat entweder einen massiven Schlag abbekommen oder ist zwischen einer zuschlagenden Tür geraten. Alle Bänder, Sehnen und Muskeln sind getrennt worden, das Gelenk ist zertrümmert, sowie die umliegenden Knochen. Eine schnelle Option, wäre natürlich eine Amputation, dass möchten wir ihr aber vorerst ersparen. Der Spezialist, dem sie bereits vorgestellt wurde, sieht hier eine sehr gute Chance, alles wieder in den Ursprungs-Zustand zu versetzen und den Erhalt des Beines zu gewährleisten. Nach all den furchtbaren Jahren, die die kleine Pili schon erlebt hat, kommt dieses noch oben drauf. Aber sie wird bei unserer Petra wunderbar versorgt, gehegt, gepflegt und bekuschelt und auch diese anstehende OP wird sie mit Sicherheit meistern..
Die Kosten die hier nun zusätzlich auf uns zukommen, belaufen sich auf ca. 2.500,- - 2.800,.. € inkl. Nachsorge.
Wir würden uns freuen, wenn wir für die arme Pili, die doch nun endlich ein schönes Leben haben soll, die ein oder andere Spende erhalten dürfen.

Spendenkonto:
Volksbank Hellweg eG
BIC-Swift Code: GENO DE M1 SOE
IBAN: DE18 4146 0116 6241 4372 00
(Bei Spenden Name/Adresse mit angeben, so können wir hierfür auch eine Spendenbescheinigung an Sie ausstellen)

Am Montag den 09.12. wird Pili nun operiert. Bitte Daumen drücken.

Zurück

Bilder und Texte Copyright by Viva la Hund e.V. / Natalie Plagemann