Dezember 2020 - Sabrina

von

Lange war Sabrina im Tierheim- Mertola - viel zulange! Zu Anfang übersahen wir sie immer, da sie sich immer versteckte, wenn wir durch Tierheim gingen. Nun hat sie ihre Chance bekommen, denn nachdem wir uns Sabrina in den letzten Besuchen mal etwas genauer angeschaut haben, war uns klar, dass sie unbedingt zu uns kommen muss.
Sabrina hat unterm Bauch mehrere große Knubbel, die unbedingt entfernt werden müssen. Im Tierheim gibt es keinerlei Möglichkeiten so einen Hund zu operieren, da sich dort auch keiner groß um die Nachsorge kümmern kann. Auch in den Tierheimen merkt man die Coronasituation. Weniger Pfleger sind vor Ort, das Personal muss getrennt von einander arbeiten und die Tierärzte haben größere Operationen ganz eingestellt.

Nun ist Sabrina seit 19.12. bei uns angekommen und hat zudem noch eine schlimme Bissverletzung im Gesicht. Eine total dick geschwollene Backe. Eine echt arme Maus - zum Glück ist sie endlich bei uns und wir können uns um sie kümmern.
Die Woche gehen wir direkt zum Tierarzt. Ein Operationstermin für die Entfernung der Wuchungen, soll nun schnell gemacht werden. Aber nun muss erstmal auch die dicke Backe versorgt werden. Wir hoffen sehr, dass wir noch früh genug reagieren können und sich Sabrina schnell wieder erholt.

Wir sind so froh, dass sie nun bei uns ist. Sabrina genießt es schon jetzt. Sie ist so bezaubernd. Läuft uns die ganze Zeit hinterher, geht eigenständig in den Garten und hat riesen Hunger. Mit der Operation, gutes Futter und guter Pflege (welche sie jetzt bekommt) wird sie sicherlich schon bald wieder ganz fit sein und die lange furchtbare Tierheimzeit vergessen. Wir geben alles dafür, dass sie nun in eine lange tolle Zukunft gucken kann.

Wir haben Sabrina derzeit noch nicht auf unserer Vermittlungsseite, da wir nun erstmal alle Untersuchungen und anstehenden Operationen hinter uns bringen möchten und dann schauen, wo sie am besten hinpasst. Bitte haben Sie Verständnis.

Wir freuen uns über eine finanzielle Unterstützung bei den Operationen, die sie nun noch vor sich hat.

SPENDENKONTO:
Stichwort: Sabrina
Volksbank Hellweg eG
BIC-Swift Code: GENO DE M1 SOE
IBAN: DE18 4146 0116 6241 4372 00
(Bei Spenden Name/Adresse mit angeben, so können wir hierfür auch eine Spendenbescheinigung an Sie ausstellen)

Nachtrag 23.12.:
Nun haben wir den ersten Tierarzttermin hinter uns gebracht. An der Gesäugeleiste handelt es sich nicht um einen Tumor, sondern um einen großen Leistenbruch. Im Gesicht könnte es sich auch um einen kleineren Tumor handeln, da ist man sich nicht ganz sicher, da die Wunde noch sehr vereitert ist und eine schwere Bissverletzung ebenfalls nicht auszuschließen ist.
Am 28.12. steht nun ein größerer Eingriff auf dem Kalender. Der Leistenbruch wird natürlich gemacht und die Verletzung im Gesicht ist hoffentlich bis dahin auch besser abgeheilt,  so dass man hier auch mehr Gewissheit bekommt. In der Operation werden dann auch direkt die Zähne mit saniert. Der Tierarzt schätzt Sabrina aber schon auf ca. 10 Jahre. Vielleicht etwas junger, aber die Jahre im Tierheim sind wirklich nicht spurlos an ihr vorübergegangen.

Nun drücken wir fest die Daumen, dass sie bis zur Operation gut zurecht kommt und die Operation dann gut verläuft. Arme Maus und dabei ist sie zu uns so zauberhaft - gut dass sie endlich hier ist und wir ihr helfen können.

Vielen Dank auch an die vielen Spenden, die nun schon für sie eingegangen sind. Wir danken Petra Wernitz ihrer Pflegestelle, die mit ihr diesen Weg geht und vielleicht findet sie ja im neuen Jahr ihre neuen Menschen und darf nochmal so richtige aufblühen.

Zurück

Bilder und Texte Copyright by Viva la Hund e.V. / Natalie Plagemann