Tierschutzarbeit

Unter dieser Rubrik möchten wir Ihnen mehr Einblicke in unsere aktive Tierschutzarbeit geben.
Einige besondere Fälle von Verwahrlosungen, Misshandlungen, Beschlagnahmungen und auch Kooperationen in Deutschland möchten wir an dieser Stelle auch mal erzählen.
Wichtig ist uns, dass auch sichtbar wird, dass es uns nciht nur um Vermittlung geht, sondern gerade viele andere Aktionen manchmal mehr bewirken können. Wir möchten auch für schwierige Fälle da sein. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, welche Einzelschicksale wir mitbegleiten konnten.

Aktuelles aus der Tierschutzarbeit

von

Ein Angsthund kommt ins neue Leben
Zusammengeschnürt in einem Karton, oben zugeschnürt mit Kanninchendraht. So standen ein Pack Welpen vor dem Tierheim Beja. Einfach abgestellt wurden sie dort. Sechs Geschwister (Freya, Timon, Miss, Pink, Zé, Borby). Ein Mix aus Galgo und Rafeiro Herdenschutzhund. Freya, Timon und Miss konnten wir relativ schnell zu uns holen. Sie waren sehr ängstlich aber noch sehr jung und ihre Unsicherheit konnten wir schnell umwandeln und sie fanden tolle Menschen für sich. Nur Borby, Pink und Zé rutschten auf unserer Liste immer weiter nach hinten und bald waren sie über ein Jahr im Tierheim - wurden dort groß!