2015 - WDR Tiere suchen ein Zuhause Dreh

von

Portugal 2015 – Begleitung durch WDR Drehteam
Der WDR in Kooperation mit der Firma Encanto wird 2016 neue Sendungen über Tierschutzarbeit zeigen und kam auf uns zu, ob sie uns bei einem Auslandsaufendhalt begleiten dürfe, um uns bei der dort täglichen Tierschutzarbeit zu filmen. Auch die Leute und Arbeit vor Ort sollten mit gefilmt werden.
Eine riesige Chance für uns und unsere Arbeit im Ausland.
Nach Vorarbeit ging es nun auf nach Portugal – begleitet von Christiane von Schwind, Autorin und Filmemacherin im Auftrag des WDR-Fernsehens.
Vor Ort in Portugal begleiteten uns zusätzlich Kameramann João Pedro Placido und Tonmann João Gazua. Wir freuten uns aus fünf spannende aber sicherlich auch sehr anstrengende Tage in Portugal.

Unsere erste Station war ein neuer Kontakt mit Evelyn vom Tierschutz Eseperanca in Saboia.
Hier hatten wir die Chance das Drehteam bei einem Neukontakt zu Tierschützen dabei sein zu lassen. Erstkontakt, das Kennenlernen, gemeinsam die Örtlichkeiten und natürlich die Hunde kennenlernen.
Die einzelnen Stationen unseres Drehaufenthaltes in Portugal haben wir ebenfalls in kleinen Berichten online gestellt. Hier ein paar Fotos vom Dreh.

Schon am nächsten Tag ging es zu Mariana zum Tierheim in Ourique. Mit dem Drehteam waren wir am Tierheim verabredet, welches und inkl. Mariana begrüßte.
Hier stand wie immer eine kurze und herzliche Begrüßung an. Filminhalt war hier für uns der Tierheimalltag. In Details wollen wir aber noch nicht gehen, schließlich folgt ja noch der Dreiteiler mit uns geplant im März 2016

Für das Tierheim Beja brauchten wir zwei Tage, das derzeit überfüllte Tierheim bot viel Drehmaterial und auch das Kamerateam kam manchmal doch sehr an seine Grenzen.

Auch drehten wir an verschiedensten Zwischenstationen – hier die Tierpension in Beja, welche von einem traumhaften Sonnenuntergang begleitet wurde

Fünf aufregende aber auch sehr anstrengende Tage gehen vorbei.
Wir hoffen, dass durch den Film (Ausstrahlung im März 2016 als Dreiteiler) der Auslandstierschutz mehr akzeptiert und verstanden wird. Wie wichtig diese Tierschutzarbeit auch vor Ort ist und wieviel Kraft und Energie so tolle Menschen, wie wir sie dort kennen lernen durften täglich einen Wahnsinnsjob leisten. Danke für diese tollen Menschen vor Ort und nicht zu vergessen unsere tollen Pflegestellen in Deutschland, ohne deren Unterstützung und Energie unsere Arbeit niemals funktionieren würde DANKE

Zurück

Bilder und Texte Copyright by Viva la Hund e.V. / Natalie Plagemann