Januar 2020 - Portugal Mertola

von

Unsere erste Station - das Tierheim in Mertola
Eine echte Freundschaft hat sich zwischen Viva la Hund und der Tierheimleitung gefestigt. Am Anfang war man uns und unserer Arbeit etwas skeptisch gegenüber. Aber jetzt werden wir immer herzlichst empfangen und man ist uns sehr dankbar, dass wir auch hier immer wieder Hunde rausholen und so tolle Familien bei uns in Deutschland finden.

Viele unsichere Hunde sitzen im Tierheim von Mertola, die aber wenn man sich ein bisschen Zeit nimmt schnell auftauen und es so genießen endlich etwas Zuwendung zu bekommen.
Alle Hunde werden nun von der Gemeinde durchkastriert. Das ist für Portugal und für dieses Tierheim ein großer Erfolg. Danke an die Tierärztin und Leitung Maria Eugénia Santana Alho, die mit uns nun so toll zusammenarbeitet - es ist so schön zu sehen welche Erfolge wir nun zusammen erarbeitet haben.

Einzelschicksal SPEEDY - sein Besitzer ging nach Lissabon und brachte Speedy ins Tierheim Mertola in den Pensionstrakt. Nun warten Speedy schon seit 3 Jahren, dass sein Besitzer ihn endlich abholt. Vergebens! Aber vermitteln wollte er ihn auch nicht. Dort hockte er auf 1m auf 1m, zumeist im Nassen, da gereinigt wurde und er im Innentrakt sitzt, wo es bei kälterem Wetter nicht abtrocknet. Nass, ohne Sicht nach draußen - nur Blick auf weiße karge Wände.
Es hat uns jedes Mal das Herz zerrissen, ihn so zu sehen, denn er freute sich immer, ließ sich auf den Arm nehmen und schmusen. Wir blieben dran und endlich...er darf zu uns reisen.

Update: Speedy ist am 08.03.2020 zu uns gereist und hat bereits seine Menschen gefunden.....so ein schönes Happy End :-)

Einzelschicksal LIFE - Ein großer Herdenschutzhund wurde schwer verletzt von der Polizei ins Tierheim gebracht. Eine große Schnittwunde am Rücken, unzählige offene Stellen. Ein Bild des Grauens. Doch für uns ist es sehr schwer einem so großen Hund wie Life einen Platz zu geben. Es müssen die geeigneten Pflegestellen dafür da sein, was in Life´s Fall sehr schwierig war. Jedes Mal wenn wir kamen freute er sich, raffte sich langsam auf, denn die Knochen schmerzten und das Allgemeinbefinden war schlecht, auch wenn man im Tierheim alles versuchte, damit es ihm besser ging.

Update: Am 08.03.2020 durfte LIFE nach Deutschland reisen! Ein befreundeter Verein konnte ihm ein Plätzchen bieten - ein Gnadenplätzchen, wo er nun täglich mehr und mehr auftaut. Alle offenen Wunden sind bereits verheilt und er macht täglich Fortschritte - tobt mit den anderen Hunden im Garten herum und geniest sein neues Leben. Life im Leben!!! Danke an die Podencorosa e.V.

Duchessa und ihre Welpen. Wir hoffen, dass sie alle gut durchkommen und bald zu uns reisen dürfen.

Zurück

Bilder und Texte Copyright by Viva la Hund e.V. / Natalie Plagemann